Mauertrockenlegung Chromstahlplatten

Wir schneiden der Feuchtigkeit den Weg ab! Mauersägetechnik mit Diamant und Widia - Kettensäge

Wann für die Mauertrockenlegung Chromstahlplatten verwendet werden

 

Mit der Chromstahlvibrationstechnik werden für die Mauertrockenlegung Chromstahlplatten in gewellter Ausführung durch die gesamte Mauerstärke eingesetzt. Diese Methode ist sehr effektiv und sorgt für trockene Wände, wodurch einerseits die Wohnqualität entscheidend erhöht wird, andererseits das Risiko für eine Gesundheitsgefährdung, die durch Feuchtigkeit im Mauerwerk entsteht, ausgeschlossen. Denn feuchte Mauern sehen nicht nur unschön aus, sie können durch Schimmel- und Pilzbefall auch die Gesundheit der Menschen angreifen. Außerdem erhöhen sich durch eine aufsteigende Feuchtigkeit die Energiekosten, da die Wärmedämmung minimiert wird.


Technik, wenn für die Mauertrockenlegung Chromstahlplatten eingesetzt werden

 

Werden für die Mauertrockenlegung Chromstahlplatten verwendet, geschieht dies mit einer Spezialmaschine, die mit Vibrationen arbeitet. Mit rund 1.250 Schlägen in der Minute werden für die Mauertrockenlegung Chromstahlplatten in das Ziegelmauerwerk eingesetzt, die in das Werkzeug eingelegt wurden. Diese Spezialmaschine funktioniert mit hydraulischem Druck. Die Voraussetzung dafür ist, dass es eine durchgehende Lagerfuge oder einen weichen Naturstein gibt, in welchen die Chromstahlplatten eingesetzt werden können. Aus den Chromstahlplatten entsteht eine durchgehende horizontale Sperrschicht, wodurch auf günstige und schnelle Art und Weise ein Weitergreifen der Feuchtigkeit verhindert wird.


Voraussetzungen, damit für die Mauertrockenlegung Chromstahlplatten verwendet werden können

Neben der bereits erwähnten Voraussetzung, dass eine durchgehende Lagerfuge oder ein weicher Naturstein vorhanden sein muss, ist auch ein ausreichender Arbeitsraum erforderlich, damit für die Mauertrockenlegung Chromstahlplatten und die Chromstahlvibrationstechnik eingesetzt werden können. Hierfür werden mindestens 120 cm Arbeitsraum zusätzlich zur Mauerstärke benötigt. Sind die Chromstahlplatten erst einmal in der Mauer, kann die Feuchtigkeit nicht mehr nach oben aufsteigen, wodurch es zur Austrocknung der oberen Mauerbereiche kommt.

 

zurück zur Übersicht